· 

Der grosse Achilles! Wellsana Basel erklärt

Physiotherapie Basel Wellsana

Fersenschmerzen werden therapiert in der Praxis für Physiotherapie, Massage, Training Wellsana, Basel
Kennt Ihr Achilles? Wenn er überlebt hätte was könnte die Physio tun?
 
Schmerzen in der Achillessehne treten erst allmählich auf und können dann regelrecht zur Tortur werden. Wir erklären Ihnen, wie Sie wieder schmerzfrei werden können.
 
1. Faszien-Rollmassage
👟 Nehmen Sie sich eine Faszienrolle und legen Sie sie an der Ferse an.
➡️ Ist Ihre Achillessehne besonders gereizt, legen Sie Ihr Bein genau in die Kuhle der Faszienrolle.
👟 Rollen Sie nun langsam und mit viel Druck nach oben, sodass die Abfallstoffe aus Ihren Fasziengewebe abtransportiert werden und sich die Verfilzungen der Faszien lösen können.
👟 Rollen Sie bis zur Hälfte Ihres Oberschenkels das Bein hinauf.
Wiederholen Sie die Übung anschließend auf der Vorderseite und rollen Sie mit viel Druck vom Fuß über das Schienbein bis zum Knie hoch.
 
2. Übung im Vierfüßlerstand
👟 Gehen Sie in den Vierfüßlerstand und versuchen Sie, Ihre Füße flach auf dem Boden abzulegen.
👟 Bringen Sie nun langsam Ihr Gesäß immer weiter in Richtung der Füße.
👟 Stoppen Sie dort, wo die Dehnung stark ist, Sie aber noch nicht gegenspannen müssen.
 
3. Übung an der Wand
👟 Stellen Sie sich in einem Abstand von ca. 1 Meter vor eine Wand.
👟 Richten Sie das Bein mit den Schmerzen exakt zur Wand aus.
➡️ Der Fuß sollte dabei nicht nach innen oder außen zeigen und das Bein muss immer gestreckt sein.
👟 Machen Sie mit dem anderen Bein einen Ausfallschritt in Richtung Wand, winkeln Sie dieses Bein an und stützen Sie sich zusätzlich mit den Händen an der Wand ab.
➡️ Die Dehnung sollten Sie im hinteren Bein spüren.
Mehr Blog Beiträge hier ....
Ihre Physio in Basel zum Gesund werden!
Physiotherapie Wellsana - www.wellsanabasel.ch
 
#physiotherapiewellsana #physiotherapiebasel #physiobasel #physiopraxisbasel #schweiz#achillessehne #schmerzen #sehnen #dehnung #physiotherapie #physiotherapeut #faszienrolle #übung #massage

Kommentar schreiben

Kommentare: 0