Fersensporn - was nun?

Fersensporn, ein ungemütlicher Nebeneffekt, der ganz schön auf die Nerven gehen kann.

Unsere Füße sind kleine Wunderwerke – und anfällig. Plötzlich ist er da: ein stechender Schmerz unter der Ferse. Die Ursache für diese Schmerzen ist meist ein Fersensporn.

Für gewöhnlich liegt das Erkrankungsalter bei Fersensporn oberhalb von 40 Jahren. 10% der Menschen erleiden in ihrem Leben ein fersensporn, es kann also jeden von uns treffen.
Ein Fersensporn meldet sich oft nach Ruhephasen, etwa morgens nach dem Aufstehen, aber auch nach langem stehen und vor allem nach intensivem Laufsport.

Die Ursachen für die Entstehung eines Fersensporns sind vielfältig: Durch eine Fußfehlstellung, schlecht gedämpfte Schuhe oder auch zu enge, Übergewicht oder eine dauerhafte Überanspruchung kommt es zu einer Reizung des Sehnenstrangs unter dem Fuß. Der Körper reagiert mit Kalkeinlagerungen, es bildet sich ein dornartiger Sporn, der sich entzündet und dann schmerzt.

Wir vom Wellsana-Team, www.wellsanabasel.ch sind Spezialisten im Umgang mit Fersensporn, auch weil wir selbst davon betroffen sind (langes stehen in unserem Beruf)

Bevor der Weg zum Arzt unumgänglich erscheint, solltet Ihr zu uns kommen.
Der Orthopäde würde versuchen mit Stosswellentherapie, Bestrahlung, Kortison oder sogar Operation den Dorn zu zerstören, was sicher hilft aber auch konservativ durch Physiotherapie in den Griff bekommen werden kann.

Wir versuchen durch Dehnübungen, Triggerpunkttherapie, Kinesiotaping die Faszien, die an der Ferse ziehen, wieder in Gang zu setzen und die Spannung runterzuholen, was die Entzündung verursacht.

Auch das in aller Munde gerade Rollen auf der Fascienrolle hilft sehr, kann bei uns erworben werden und lindert die Schmerzen.
Wir haben eine ganze Palette an Lösungen, auch wichtige Übungen für die Fussmuskulatur werden von uns gezeigt und erlernt, weil das Problem des Fersensporns kommt nicht von heute, sondern ist eine Folge von Fehlbelastung des Fusses über einem langen Zeitraum.

Vergesst auch nicht:

Fersensporn ist der Anfang, dann werden systematisch alle Gelenke davon tangiert, denn unser Körper reagiert in Ketten.

Wir sind jeden Tag erreichbar von 7.30-20 Uhr, unter info@wellsanabsel.ch , 061/6833346 oder einfach vorbei kommen in die Dufourstrasse 11, 4052 Basel

Euer Wellsana-Team