Knochenbruch? Wir helfen Ihnen wieder auf die Beine!

Kurz unaufmerksam gewesen und schon ist es passiert...

 

Die physiktherapeutische Nachbehandlung/Krankengymnastik nach einem Knochenbruch, sei es ein Bein- oder Armbruch richtet sich nach der aktuellen Wundheilungsphase sowie den individuellen Beschwerden und auch Fähigkeiten des Patienten. 

 

Ob operiert oder nicht, zunächst muss der Knochen entlastet und ruhiggestellt werden, um ihm eine Chance zum korrekten Zusammenwachsen zu geben.

Jedoch heisst Ruhigstellung nicht, wochenlang ohne jegliche Bewegung im Bett zu liegen! Auch in dieser Phase der Krankengymnastik nach einem Knochenbruch benötigt die Struktur angemessene Reize, um zur Regenration angekurbelt zu werden. 

 

Schon in der Entlastungsphase beginnen isometrische Kräftigungsübungen aus der Krankengymnastik, das Verhindern vom Masseabbau der Muskulatur. Auch umliegende Gelenke müssen ständig bewegt werden, zum einen um eine Versteifung zu verhindern, zum anderen zur Prophylaxe von einer Thrombose- und Dekubitusentwicklung (eine Thrombose bezeichnet das Verstopfen eines Blutgefäßes und ein Dekubitus ist das Absterben von Haut- und Bindegewebszellen, wenn eine Stelle durch langes liegen einem ständigen Druck und verminderter Durchblutung ausgesetzt ist). Durchblutung und Kreislauf sollten immer aufrecht gehalten werden, dies wirkt sich nur positiv auf die physiologische Wundheilung aus.

 

Sind Sie aufgrund eines Beinbruchs, Hüft OP oder anderweitiges nicht in der Lage zu uns in die Praxis zu kommen, können wir auf Verordnung ihres Arztes auch Hausbesuche tätigen.

 

Gerne stehen wir Ihnen zur Seite, damit Sie schnell wieder auf die Beine kommen.

 

Mehr Infos und Terminvereinbarung per Mail an info@wellsanabasel.ch oder auch telefonisch für Sie erreichbar 061 - 683 33 46