Was ist eine Arthrose, wie können wir Euch helfen, die Beschwerden zu lindern?

Hilfe durch Physiotherapie bei Arthrose und Basel

Was ist eine Arthrose, wie können wir Euch helfen, die Beschwerden zu lindern?

 

Arthrose (Arthrosis deformans) zählt zu den häufigsten Gelenkerkrankungen!

 

Arthrose beginnt mit Knorpelverlust. Der Vorgang betrifft zunächst nur den Knorpel, langfristig das ganze Gelenk: Knochen und Knorpel werden umgebaut und verlieren dabei ihre Festigkeit und Struktur. Damit wird die Funktion des Gelenks beeinträchtigt und es kommt zu einer schmerzhaften Entzündung (Arthritis oder Gelenkentzündung). Darüber hinaus lösen die abgeriebenen Knorpelteilchen Entzündungen an der Gelenkschleimhaut aus. Im Endstadium reiben die Knochen gegeneinander und führen zu stärksten Schmerzen.

Eine Arthrose ist eine degenerative Gelenkserkrankung, die langsam fortschreitet. Entzündungen (Arthritis) treten bei Arthrose zunächst nur zeitweise auf und neigen zunehmend dazu, chronisch zu werden. 

Prinzipiell kann eine Arthrose an allen Gelenken im Körper vorkommen. Häufig betroffen sind Kniegelenk (Gonarthrose), Hüfte (Coxarthrose) und Schulter (Omarthrose). Aber auch Kiefergelenk, Handgelenk, Arm, Finger (meist der Daumen), Zehen oder die kleinen Wirbelgelenke im Rücken können betroffen sein.

 

Wie wird Arthrose klassisch behandelt?

Arthrose ist nicht heilbar, ihr Verlauf lässt sich aber oft aufhalten oder verlangsamen. 

Zu den allgemeinen Behandlungsmaßnahmen zählen Physiotherapie und ausreichend leichte Bewegung. Bei starkem Übergewicht sollte unbedingt eine Gewichtsabnahme erfolgen. Dies entlastet die Gelenke und verbessert die Entzündung. Wichtig ist eine fettarme, vitamin- und ballaststoffreiche Ernährung. Hilfsmittel wie z.B. Bandagen stabilisieren das Gelenk und entlasten es.

 

Was kann man anstatt Medikamenten und ggf. als letzte Lösung der Operation machen?

Verwendung von Mikronährstoffmedizin:

Wie auch bei der klassischen Behandlung ist es Ziel der Mikronährstoffmedizin, Schmerzen und Entzündungen zu lindern und die Beweglichkeit zu verbessern. Möglicherweise kann so der Bedarf an Arzneimitteln gesenkt werden, die häufig Nebenwirkungen haben. Ebenfalls sollen dem Knorpel alle wichtigen Nährstoffe zur Verfügung stehen, um einen weiteren Knorpelabrieb zu verhindern und den vorhandenen Knorpel zu stärken.

Glucosamin, Chondroitin, Hyaluronsäure und Kollagen sind Bestandteile des Gelenkknorpels und helfen die Arthrose durch unterschiedliche Wirkungsweisen zu bekämpfen und zu stärken.

Omega-3-Fettsäuren, MSM und der Pflanzenstoff Curcumin lindern Entzündungen in den Gelenken, sie wirken entzündungshemmend.

Antioxidantien wirken knorpelschützend.

Calcium, Vitamin D und Vitamin K sorgen für starke Knochen.

Wir vom Wellsana-Team, www.wellsanabasel.ch sind auch geschult rund um die Ernährung und der Mikronährstoffmedizin, um Arthrose zusätzlich zu lindern.

 

Wann hilft der Physiotherapeut?

Sind die Abnutzungserscheinungen der Gelenke erst einmal aufgetreten, gibt es keine Möglichkeit, diese rückgängig zu machen. Umso wichtiger ist es deshalb, dem Gelenkverschleiß frühzeitig vorzubeugen. Das A und O für gesunde Gelenke sind ausreichende Bewegung und gezieltes Muskeltraining. Neben der Stärkung der Muskulatur hilft sportliche Betätigung auch dabei, Übergewicht abzubauen. Vor allem gelenkschonende Sportarten, wie zum Beispiel Schwimmen, sind hier besonders geeignet. Liegt bereits eine Arthrose vor, können wir dabei helfen, die Funktionseinschränkungen zu beheben, beziehungsweise zu vermindern.

 

Was erwartet den Patienten bei uns?

- Krafttraining, insbesondere der gelenkführenden Muskeln

- Mobilisation versteifter Gelenke

- Dosiertes Belastungstraining

- Schulung im Gebrauch von Hilfsmitteln

- Koordinations- und Gleichgewichtstraining

- Dehnung der verkürzten Muskulatur lösen der fascialen Ketten und muskulären Verspannungen

 

Welche Techniken werden angewendet?

- manuelle Therapie

- Triggerpunkttherapie

- klassische Massagetechniken

- PNF

- MTT

- dry needling

- Fascietechniken

u.v.m

 

Sie wünschen näher Informationen zu unseren Therapiemöglichkeiten oder möchten einen Termin vereinbaren?

Terminvereinbarung telefonisch auf 061-683 33 46 oder per Mail an info@wellsanabasel.ch Kurzfristige Termine möglich, auch am Abend!

 

Wir sind für Sie da, damit Sie schnell SchmerzFrei werden!

Euer Wellsana-Team